Dipl. Med. Regina Helmstedt - Dünnschicht-Zytologie
Dipl. Med. Regina Helmstedt - Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
 
                       zytologischer Abstrich 
 
 
                      Bessere Methode- bessere Ergebnisse !
 
             Ein Vergleich macht den Unterschied deutlich:
  herkömmlicher
Objektträger-Test
 
  • Abstreichen von Zellen von der Oberfläche des Muttermundes und vom Gebärhrmutterhals
  • Aufstreichen der Zellen auf einen Objekträger, anschließende Fixierung
  • Der Tupfer wird dann verworfen.
    Daran haften noch ca. 80% der 
    Zellen, mglw. auch die 
     krankhaften (rot).
     Sie gehen verlohren.
  • Die Zellen sind teilweise mit Schleim, Blut und Nekrosen überlagert, zerstört oder gequetscht.
  • Nur 20% der Zellen können ausgewertet werden.
  • Es ist kann Schwierigkeiten bereiten, abnorme Zellen zu erkennen und es kann sogar zu Fehldiagnosen kommen.
moderne Dünnschichtzytologie
mittels ThinPrep-PAP-Test
 
  • Abstrich der Zellen mit einer Spezialbürste
 
  • Das gesamte Abstrichinstrument
     wir in einer Speziallösung 
     schwimmend transportiert. 
 
 
  • 100% der entnommenen Zellen
     werden zur Untersuchung 
     eingeschickt.
  • Aufarbeitung im ThinPrep-
     Prozessor, Trennung von Blut   
     und Schleim
 
 
  • Automatische Verarbeitung zu einem qualitativ hochwertigen und gleichmäßigen Dünnschichtabstrich
 
Bei früher Erkennung
kann Gebärmutterhalskrebs
 behandelt und geheilt werden!
 
Nutzen die Möglichkeit der Krebsvorsorge